25.11.2020

Kaiserslautern – Hygienetag Außerklinische Intensivpflege

159 

2 vorrätig

Beschreibung

Seminare Intensivpflege

Hygienetag Außerklinische Intensivpflege

Seit der Novellierung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) zum 1. Januar 2019 sind Leiter vieler ambulanter Intensivpflegediensten verpflichtet, die nach dem Stand der medizinischen Wissenschaft erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um nosokomiale Infektionen zu verhüten und die Weiterverbreitung von Krankheitserregern, insbesondere solcher mit Resistenzen, zu vermeiden.
Tracheotomierte oder Langzeitbeatmete Menschen in stationären Einrichtungen, Wohngemeinschaften oder in der eigenen Häuslichkeit sind aufgrund ihrer Abwehrlage und des oft sehr hohen Pflegebedarfes anfälliger für Infektionen. Aus diesem Grund müssen an die Hygiene besondere Anforderungen gestellt werden.
Dieses Tagesseminar ist eine Fortbildungsveranstaltung, die sich individuell an den Fragestellungen der Teilnehmer orientiert. Aber auch aktuelle Themen, entsprechende Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) und Leitlinien der Hygiene werden an diesem Tag gelehrt.
Der aktuelle Hygienetag gilt auch als „Aufbau- oder Refresher-Kurs“ für Hygienebeauftragte Pflegekräfte.

Zielgruppe:
Hygienebeauftragte, dreijährig examinierte Fachkräfte, Leitungspersonen, die mit der pflegerischen Versorgung von intensivpflegerischen Patienten im Rahmen der häuslichen Versorgung oder ambulanter Wohngemeinschaften betraut sind.

Dozenten:
Annette Geißler
Oliver Koschowsky

Teilnehmerzahl – Fortbildungsdauer:
Max. 15 Teilnehmer
1 Tag 8 Unterrichtseinheiten a 45 Min.
8 Punkte (Regbp)

Kosten:
159 € inkl. Getränke, Seminarunterlagen